Deutschland Roadtrip - Lieberoser Wüste

18 Juni 2018 /


Nachdem eher mäßig erfolgreichen ersten Tag den wir in der Lüneburger Heide und im Havelland verbrachten, sollte es am nächsten Tag erfolgreicher weitergehen. Das erste Ziel des Tages war eher ein Zufallsfund als wir unsere Reise mithilfe von Pinterest planten.


Wusstest du das Deutschland eine eigene Wüste hat?
Mir war das zumindest zuvor nicht bekannt. Okay, es handelt sich dabei nicht um eine klassische Wüste und wer bereits mal in einer "richtigen" Sand- oder Steinwüste war, wird sicherlich ein wenig enttäuscht sein.




Bei der Lieberoser Wüste handelt es sich nämlich um ein ehemaliges Militärgelände. Durch einen Waldbrand ist hier eine freie Fläche entstanden. Die darauffolgende militärische Nutzung machte das Gelände zur Panzerwüste. Seitdem jedoch die sowjetischen Truppen das Gelände verließen, hat man diesen Bereich komplett sich überlassen. Mittlerweile ist das Gelände - zumindest am Aussichtspunkt - weitestgehend bewuchert. Trotzdem ist das Gelände interessant und in der Tribune am Generalshügel lässt sich gut ein kleines Picknick machen.




Wichtig: Das Gelände ist durch die jahrelange militärische Nutzung immer noch nicht überall sicher. Dein Besuch sollte sich also auf die Aussichtsflächen beschränken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Informationen zum Datenschutz auf diesem Blog findest du unten im Footer.