"Don´t worry if you´re making waves simply by being yourself. The moon does it all the time." - Scott Stabile

16 August 2017 /

Manchmal ist es gar nicht so leicht man selbst zu sein. Nein, "häufig" wäre wohl eher das richtige Wort. Ich glaube jeder kennt solche Tage, an denen er lieber jemand anderes wäre. Jemand der hübscher, produktiver, erfolgreicher oder beliebter ist. Kein Mensch auf dieser Welt hat vermutlich so viel Selbstvertrauen, dass er nie an sich zweifelt. Doch eigentlich sind es nur unsere eigenen Ansprüche an denen wir scheitern. Wir haben das Bild von einem perfekten Leben, geprägt durch Blogs und soziale Netzwerke. Durch Filme und Bücher. Durch Leute in unserem Umfeld, die uns nur an den schönen Seiten ihres Lebens teilhaben lassen. Wir stellen uns dieses perfekte Leben vor und plötzlich ist uns unser eigenes nicht mehr genug. Dabei gibt es das perfekte Leben nicht. Wir sehen nur die schönen Seiten. Wollen alles auf einmal und vergessen dabei, dass Perfektion nicht erreichbar ist. Und auch wenn ich ein kleiner Perfektionist bin, selbst immer wieder alle klugen Ratschläge vergesse, ist es mir wichtig darüber zu schreiben. Wenn ich also mal wieder einen Perfektionsanfall bekomme, dann versuche ich mir ein Zitat von einem meiner Lieblingsfußballers ins Gedächtnis zu rufen.
Nach Perfektion zu streben, sich ihr annähern zu wollen ist okay, aber nicht, sie tatsächlich erreichen zu wollen. Wer das nicht versteht, wird ewig unzufrieden und unglücklich sein. - Oliver Kahn
Ihr seht, dieses Zitat kann einen zurück auf den Boden der Tatsachen holen. Es gibt sicherlich noch mehr Zitate in der Art. Für einige reicht vielleicht ein eigenes kleines Mantra wie "Perfektion gibt es nicht!". Versuch es selbst einmal. Das Leben ist viel stressfreier wenn wir uns nicht selbst mit etwas nicht erreichbarem unter Druck setzen. Es ist okay anders zu sein, nicht der gesellschaftlichen Definition von "Perfekt" zu entsprechen. Wichtig ist es nur zu versuchen die beste Version deiner selbst zu sein. Sei so wie du gerne sein möchtest und mach das beste aus dieser Version von dir.





Die Bilder sind bei der Mondfinsternis letzte Woche entstanden. Ich habe selten etwas so schönes wie den roten Mond gesehen.

1 Kommentar:

  1. Hallo meine Liebe!

    Wow, der Mond sieht echt toll aus! Würde auch gerne mal eine Mondfinsternis beobachten. :-)
    Und nun zu deinem Text: Ich habe so, so viele Jahre gebraucht, bis ich wirklich ich selbst war und es ist so schwer. Und trotzdem zweifle ich noch total oft. Ich kann jede Zeile so gut nachvollziehen. Und ich finde es total gut, dass du hier darüber schreibst. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend!
    Anna :-)
    https://wwwannablogde.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Informationen zum Datenschutz auf diesem Blog findest du unten im Footer.