Eine Ode an Champions und Europa League

15 April 2016 /


Eigentlich
- ihr habt es vielleicht geahnt - 
sollte dies eine Ode werden,

um die Championsleague zu ehren. 

Diese magischen Dienstag und Mittwochnächte
rufen hervor ungeahnte Mächte.
Bauchweh, Zittern, taube Hände
bis Bayern pünktlich schaft die Wende
begleiten mich stehst an einem solchen Tag
und trotzdem ist er meist, wie ich ihn mag.

Doch wieso ich nun die Euroleague erwähne,
der ein oder andere BVB-Fan verdrückt vermutlich noch eine Träne,
sind solche Abende wie gestern in Liverpool,

die hauen auch Unbeteiligte vom Stuhl.
Nicht nur bietet Fußball Spannung pur,

am Ende fragt man sich auch mal: Warum nur?

Und deshalb packen uns gerade solche Spiele,
ich wünsche mir diese Saison davon noch viele. 
Und manchmal fällt uns nicht mehr ein,
dass Fußball nur eine Nebensache soll sein. 

Ich hoffe die kommenden Abende verlaufen auch fair
und meinem Team wünsch ich immer ein Tor mehr.


1 Kommentar:

  1. Gedichte schreiben konnte ich noch nie. Nicht mal ganz einfache Verse wollten mir gelingen...

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Informationen zum Datenschutz auf diesem Blog findest du unten im Footer.