#throughlowersaxony Wolfsburg

08 September 2014 /
Es ist schon wieder ein wenig her, dass ich mich in einen Zug setzt und nach Wolfsburg gefahren bin. Den Abend zuvor hatte ich mir ein wenig raus geschrieben, wo wird denn hingehen könnten. Doch nach der langen Zugfahrt ging es erst einmal zu McDonalds, um ein Eis zu essen. Als kleine Vorwarnung, es folgen viele Fotos.


Zu aller erst gingen wir zur Autostadt, die in der Nähe des Bahnhofes liegt. Wir haben uns nur im Park und den einzelnen Pavillons umgesehen. Dort war es wirklich schön. Die vielen Möglichkeiten mit dem Wasser zu spielen haben nicht nur den Jüngeren gefallen.



Zuerst waren wir im Porsche-Pavillon, der mit Abstand der coolste war. Das Gebäude sieht von außen schon klasse aus, aber auch von innen ist es sehr beeindruckend. Sollte ihr mal dort sein, lasst euch das nicht entgehen.




Auf dem Gelände war alle schön grün und die Architektur der Gebäude war unglaublich. Zum Fotografieren ist das ganze ein Paradies. Wenn ich Fashion-Blogger in Wolfsburg wäre, das wäre meine erste Anlaufstation für Shootings.



Weiter ging es im Pavillon von Audi. Danach ging es zu Skoda. Diese Pavillons waren doch sehr unterschiedlich. Audi hatte alles eher dunkel gehalten, ähnlich wie Porsche. Bei Skoda war alles hell und freundlich eingerichtet.








Ein Riesenschaukel für Kinder gibt es übrigens auch.


Danach fuhren wir weiter zum Stadion des VfL Wolfsburg. Dort hatten wir eine Menge Spaß beim Rumalbern. Dort haben wir dann auch gleich erfahren, dass die Wolfsburger Deutscher Meister 2015 werden. Wir werden sehen.





Danach ging es noch zum Schloss, bevor wir wieder in Richtung zuhause aufbrachen.





1 Kommentar:

  1. Sollen sie nur weiterträumen, die Wolfsburger. Dass ich nicht lache. ;)
    Sieht aber nach einer tollen Stadt aus! :)

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Informationen zum Datenschutz auf diesem Blog findest du unten im Footer.