Mirror on the wall, here we are again

30 Mai 2013 /


Ich hasse diese Spiegelbilder eigentlich. Eigentlich, aber heute gibt es mal welche, denn diese hier finde ich gut. Das erste, zeigt meine Leidenschaft zu Fotografie und das zweite ist einfach mal da, um sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Was ich an Spiegelbildern hasse, ist dieses sich selbst darstellen, aber ohne irgendetwas künstlerisches. Bei Spiegelbildern geht es meist darum, sich selbst dazustellen. Man braucht keine Kreativität, man will keine Idee oder Kulisse zeigen, sondern nur sich selbst. Am besten ist es dann immer noch wenn im Hintergrund hässliche, alte Fliesen sind, oder noch besser die offene Toilette. Das sind dann natürlich Bilder, die die Welt sehen will :)

Kommentare:

  1. :D
    Wie Recht du hast! Deine beiden Bilder sind toll - sowas will die Welt wohl sehen...
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Klar ist das in Ordung mit 10fp. :D

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Informationen zum Datenschutz auf diesem Blog findest du unten im Footer.