Ostfriesland: Der tiefste Punkt Niedersachsens und ein Guck-Kasten

26 Juli 2017 /
Vor ein paar Wochen habe ich mit meiner Mutter einen Ausflug bei uns in der Heimat gemacht. Einen kleinen Mini-Roadtrip sozusagen. An diesem Tag kam ich auf die Idee euch immer mal wieder Ausflugsziele in und um Ostfriesland vorzustellen.Vielleicht bekommt der ein oder andere ja mal Lust uns hier oben einen Besuch abzustatten. Dieses Mal waren wir im überwiegend im Rheiderland unterwegs. 

Was man hier natürlich überall findet sind weite Felder, Deiche und Schafe. Egal welche Route ihr einschlagt, ihr werdet sie über kurz oder lang finden. 



Was eher ungewöhnlich für unsere Gegend ist, ist ein Heuler in der Ems. Leider haben wir den Kleinen aus den Augen verloren und hoffen, dass er nicht alleine dort unterwegs war.




Der tiefste Punkt Niedersachsens 


In Ditzumerhammrich gibt es die Mühle Wynhamster Kolk. Es ist eine Wind- und Wassermühle, die den Wynhamster Kolk entwässern sollte, da dieser mit 2,5 Meter unter NN der tiefste Punkt Niedersachsens ist.

Außer der Mühle gibt es hier nicht viel zu sehen. Vor Ort sind sonst ausschließlich weite Felder und ein Wanderweg. Aber eine tagesfüllende Sehenswürdigkeit findet man in Ostfriesland und Umgebung eher selten. Zumeist laden aber viele kleine Sehenswürdigkeiten auf einer Strecke zu einer Rundreise oder Fahrradtour ein.


Kiekkaasten an der niederländischen Grenze


Der Kiekkaasten ist ein Gebäude auf Stelzen, dass direkt am Wasser steht. Über einen langen Holzweg gelangt man durchs Schilf zu dem Holzhaus. Dieser Ort ist ursprünglich für Vogelbeobachter vorgesehen, aber auch für Fotografen bieten sich hier einige Motive. Am schönsten soll es bei Sonnenuntergang sein, davon werde ich mich demnächst aber definitiv noch selbst überzeugen. An den ganzen Innenschriften erkennt man aber auch, dass sich hier gerne Jugendliche und Pärchen treffen. 



Was haltet ihr von der Idee eine Reihe zum Thema Ostfriesland zu machen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke