Football Friday - Fußball verbindet Menschen

Letzte Woche Montag habe ich euch von meinen Begegnungen, die ich auf Reisen gemacht habe erzählt. Heute soll es um etwas ähnliches gehen. Heute möchte ich euch von Menschen erzählen, die ich dank dem Fußball traf.

Allein nach Bremen, zu dritt zurück

Letztes Jahr hatte ich die Chance ein Ticket für das Spiel meiner Bayern gegen Werder Bremen zu bekommen. Leider nur eines, sodass meine Schwester nicht mit mir kommen konnte. Trotzdem wollte ich zu diesem Spiel. Also machte ich mich alleine auf den Weg. Nachdem ich in Bremen angekommen war, lief ich noch schnell zum McDonalds bevor ich zum Stadion wollte. Da ich alleine unterwegs war und den Weg zu Fuß nicht genau kannte, beschloss ich lieber nicht zu laufen sondern mit der S-Bahn zu fahren. Auch wenn es erst März war, wurde mir beim Warten warm. Deshalb öffnete ich meine Jacke. Kurz später drehte sich der Mann vor mir um und sagte zu seiner Begleitung. "Guck mal, sie hat das Champions League-Trikot an." Dadurch kamen wir ins Gespräch. Sie erzählten mir, dass sie noch ein Ticket über hätten. So kam es also, dass ich, nachdem ich mein Ticket abgeholt hatte, dieses wieder verkaufte und bei den beiden Platz nahm. Wir saßen sehr nah am Spielfeldrand, hatten einen schönen Tag und fuhren gemeinsam zurück, weil die beiden zufällig aus meiner Nähe kamen. Im Herbst ging es wieder nach Bremen. Diesmal mit meiner Schwester und erneut mit dem Mädchen, dass ich in Bremen kennen lernte. Der Mann hatte leider keine Zeit, da er gerade Vater geworden war. Aber diese Begegnung zeigt wunderbar, wie man über den Fußball Leute kennen lernen kann. 


Paralleluniversum im Netz

Zur letzten Fußball-WM erstellte ich mir einen Twitteraccount. Meine Schwester lachte und zitiert immer wieder aus diesem Netzwerk, weshalb ich mich selbst dort anmeldete. Und auch wenn so ein Netzwerk manchmal echt nerven kann, lernte ich dort viele tolle Leute kennen. Ich schreibe auf meinem ersten Twitteraccount hauptsächlich über Fußball, weshalb ich dort viele Fußballfans verschiedener Vereine kennen lernen durfte. Einige konnte ich im Rahmen unserer Sommerreise persönlich treffen. Der ein oder andere ist mir wirklich ans Herz gewachsen und ohne Fußball hätte ich nicht mal von ihrer Existenz gewusst.


Mit dem Fanclub nach München

Eine Freundin erzählte mir von einem Fanclub, der noch Leute suchen würden, die mit nach München fahren. Also saßen meine Schwester und ich an einem Tag im August 2014 im Bus nach München. Auf der Fahrt wurde natürlich fleißig gesungen und getrunken. Angekommen, schlossen wir uns einer Gruppe Jungs in unserm Alter an, da so ein Gruppenticket für öffentliche Verkehrsmittel möglich war. Was dann geschah, ist Geschichte. Wir hatten ein unglaublich lustigen Tag, wurden mit einem Haufen fremder Menschen fotografiert (keine Ahnung was die von uns wollten) und erlebten ein schönes Spiel. Dieser Tag wird vermutlich lange Zeit einer der legendärsten in meinem Leben sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke