Football Friday - Fußball in meiner "Stadt"

 

Jeden Freitag erzähle ich hier vom Fußball. Ich erzähle von Spielen, von Regeln und von Erlebnissen in der Fußballwelt. Heute möchte ich einfach mal erzählen, in was für einer Fußballumgebung ich groß geworden bin.

Mein Heimatdorf liegt in Norddeutschland. Die Bundesligastädte, die hier am nächsten liegen, sind Bremen und Hamburg. Da viele Menschen der festen Überzeugung sind, dass man in territorialer Nähe zu seinem Herzensverein leben muss, ist dieses Dorf geprägt von dem Kampf zwischen dem HSV und Werder Bremen. Meine eigene Mutter ist selbst auch Unterstützerin von Werder und da man früher dachte, Mama weiß was das Beste ist, glaubte ich auch Werder-Fan sein zu müssen.



Seit Borussia Dortmund 2011 Deutscher Meister wurde, kamen immer mehr Fans dieses Clubs aus ihren Löchern gekrochen. Und wenn die BVB- Fans sich zu Wort melden, tauchen auch immer die Schalker auf.


Ich weiß nicht was lustiger ist, die Hässlichkeit des Gekrakels oder das der Schalker in Gelb gesprüht hat.


Kurz nach Klopps Rücktritt: Die Fahne hängt auf halbmast.



Dann ist da noch diese Minderheit, der ich auch angehöre und die eigentlich überall zufinden ist, die Bayern- Fans. Hier in Norddeutschland sind wir vermutlich nicht so zahlreich vertreten, wie in anderen Gegenden, aber es gibt uns. Als ich nämlich irgendwann Verstand, dass auch meine Mama die Weisheit nicht mit Löffeln gegessen hat, verliebte ich mich in den FC Bayern München.
Meine Schwester und ich halten also mit unserem Vater hier die Bayern-Fahne hoch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke