Dear Holger Badstuber

Lieber Holger Badstuber,


das Leben ist nicht fair, dass mussten wir an diesem Abend einmal mehr feststellen. Doch wem sage ich das? Schließlich gibt es kaum einen in deiner Branche, der das so leidvoll erfahren musste wie du. 2,5 Jahre(!) deiner Karriere, so hat es irgendjemand auf Twitter errechnet, hast du nun schon verletzt gefehlt. Bereits bei der ersten Langzeitverletzung war es schlimm, doch deine erneute Verletzung nach der Rückkehr war schlimmer und jetzt das.

Die Nachricht, die uns am 13.02.2016 erreichte war bis jetzt die schlimmste und ich hoffe, dass es nicht mehr schlimmer werden kann. Natürlich gibt es schlimmere Schicksale. Es gibt Menschen die an unheilbaren Krankheiten leiden und solche, die in Armut leben müssen. Du bist Fußballmillionär, vermutlich mit einer recht schicken geräumigen Wohnung in der teuersten Stadt Deutschlands. Doch einem Menschen seine Leidenschaft zu nehmen, ist vermutlich eines der schlimmsten Dinge, die man tun kann. Es muss schmerzhaft sein zuzusehen, wie andere nie verletzte über den Platz huschen, wie die Mannschaftskameraden am Jahresende die Titel holen, die zwar auch dir zugeschrieben werden, aber es ist doch nicht dasselbe nur dabei gewesen zu sein, statt mittendrinn. 

Als ich die Pressemitteilung von Hörwick auf Twitter las, breitete sich eine unglaublich Leere in mir aus. Und ich weiß, dass es vielen anderen Fans genauso geht. Als Fan eines Fußballvereins, das mag manchen vielleicht komisch vorkommen, baut man eine emotionale Bindung zu den Spielern auf. Zu manchen eine stärkere als zu anderen. Die Spieler, die dem Verein am nahsten sind, sind meistens auch den Fans am nahsten. Dass du dem FC Bayern nahe stehst, steht ganz außer Frage. Die Fans hängen an dir. Deshalb gilt „Und wenn du fällst, helfen wir dir wieder auf! Immer weiter, Holger!“. Doch nicht nur die Fans deines Herzensvereins wünschen dir, dass deine Pechsträhne endlich reißt. Spieler, Verantwortliche und Fans anderer Vereine sind mindestens genauso fassungslos. 

Allerdings gibt es eine Sache, die uns glauben lässt. Ein Holger Badstuber gibt niemals auf, denn er hat das größte Kämpferherz von allen! In diesem Sinne, gute Besserung Holger. Ich sehe dich in 4 Monaten wieder auf dem Platz.

Mit rot-weißen Grüßen,

Anneke 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke