15 Tage, 18 Städte, 21 Stadien. #BallonsOnTour durch Fußballdeutschland - Erster Stop: Hamburg

16 August 2015 /
Die Idee kam uns letztes Jahr, als wir in Bremen und Wolfsburg waren. Wir wollten durch Deutschland reisen und dabei alle Bundesligastadien der letzten Saison besuchen. Seit letztes Jahr Weihnachten liefen die Planungen und am 28.7.2015 brachen wir dann nach Hamburg auf.
Da unsere Mutter ebenfalls in den Urlaub fahren wollte, nahm sie uns die erste Strecke mit. In Hamburg angekommen, machten wir uns nach dem Check-In gleich auf den Weg zum Stadion. Zuerst verbrachten wir einige Zeit im Vereinsmuseum, bevor wir dann an einer Stadiontour teilnahmen.
Etwas vorauf wir als Bayernfans nur neidisch sein können, sind die vielen Dinge in Vereinsfarbe im Stadion. Wenn man sich das Stadion mit dem Stadtrivalen teilt, geht das leider nicht.


Das neuste Stück in der Sammlung des HSV. Diese Schuhe von Marcelo Diaz retteten den HSV in der 91. Minute der Relegation. Hamburg gewann in der Verlängerung und blieb in Liga 1.





Unabsteigbar. Ein Mythos der dem HSV nicht gut tut?




Die berühmte Bundesligauhr. Seit mehr als 51 Jahren ist der HSV nun schon durchgehend in der ersten Liga und wird deshalb auch Bundesligadino genannt.



Trainerin Simone klärt wichtige Fragen in der Pressekonferenz ;)


Leute, diese Auswechselbank ist eine der bequemsten der Liga. Vielleicht sollte ich doch mal für ein paar Monaten HSV-Trainer werden.

Nachdem wir aus dem Stadion kamen, goss es leider in Strömen. Typisch Norddeutschland eben. Also machten wir uns noch auf, um bei "Brücke 10" unser obligatorisches Hamburg-Fischbrötchen zu essen und fuhren danach völlig erschöpft ins Hotel zurück. Am nächsten Morgen ging es früh weiter. Doch dazu morgen mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke