Football Friday: Die Abseitsregel


Frauen haben grundsätzlich ein Problem mit der Abseitsregel. Warum? Weil die Erklärungsversuche einfach völlig scheitern. Ich selbst habe mir die Regel im Alter von 8 Jahren angelesen und habe das Problem nie verstanden. Das änderte sich, als eine Freundin mir eine Erklärung vorgelesen hat, die es Frauen leichter machen sollte die Regel zu verstehen. Nur leider habe selbst ich das Ganze nicht verstanden, obwohl ich die Regel schon kannte. Deshalb starte ich mal einen Versuch dir die Abseitsregel möglichst einfach beizubringen.

Wann steht ein Spieler im Abseits?


Zuerst einmal muss man wissen, dass beim Abseits die Position während des Zuspiels wichtig ist. Das bedeutet, nachdem der Ball den Fuß des Mitspielers verlassen hat, ist keine Abseitsposition mehr möglich, solang der Ball nicht weitergeleitet wird. 

Die Abseitsstellung ist grundsätzlich nur in der gegnerischen Hälfte möglich. Ein Spieler steht dann im Abseits wenn er der gegnerischen Torlinie näher ist als der vorletzte Gegenspieler oder der Ball, während der Ball in seine Richtung gepasst wird. 


Der rote Spieler steht im Abseits!

Wann steht ein Spieler NICHT im Abseits?


Steht der Spieler während des Passes in der eigen Hälfte, so steht er nie im Abseits. 


Kein Abseits, da der rote Spieler in der eigenen Hälfte steht.

Steht der Spieler auf gleicher Höhe mit dem vorletzten oder den beiden letzten Spielern liegt ebenfalls keine Abseitsstellung vor.


Kein Abseits, da der rote Spieler auf der selben Höhe wie der blaue Spieler steht.

Befindet sich der Spieler hinter dem Ball, so steht er ebenfalls nicht im Abseits. Auch wenn der Ball vom Gegenspieler kommt, steht der Spieler nicht im Abseits.

Wann ist Abseits ein Vergehen?


Das reine im Abseits stehen, ist noch kein Vergehen, das wäre auch eine Katastrophe wenn man das Anlaufen von Verteidigern und Torhütern bedenkt. Zum Vergehen wird die Position erst dann wenn der Spieler ins Spiel eingreift, den Gegner beeinflusst oder sonst irgendeinen Vorteil aus seiner Position ziehen kann.

Wann ist Abseits kein Vergehen? 


Sollte der Spieler den Ball direkt nach einem Abstoß, einem Einwurf oder einer Ecke erhalten, so steht er nicht im Abseits. 

Was ist der Unterschied zwischen aktivem und passivem Abseits?


Aktives Abseits liegt dann vor, wenn der Spieler eine Abseitsstellung innehat und aktiv ins Spielgeschehen eingreift. Dieses Abseits wird geahndet. Das passive Abseits liegt dann vor, wenn der Spieler nicht ins Spielgeschehen eingreift, es wird nicht geahndet. 

Wie wird ein Vergehen geahndet?


Beim Abseits bekommt die gegnerische Mannschaft einen indirekten Freistoß an der Stelle an der die Abseitsstellung stattfand.

Warum ist das Abseits so brisant?


Zuerst einmal entscheidet Abseits in den meisten Fällen über Torchancen oder gar Tore, also über spielentscheidene Situationen. Des weiteren sind die Entscheidungen häufig sehr knapp, des öfteren sind es Zentimeterentscheidungen. Zudem ist es Ansichtsache, ab wann ein Spieler durch seine Position einen Vorteil erhalten hat.


Ich hoffe die Regel ist dir jetzt etwas verständlicher und du kannst beim nächsten Fußballabend mit deinem neuen Wissen angeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke