stadt.land.liebe. - April {2}

Wenn das Wetter es zulässt, setz dich nach draußen. Irgendwo auf eine Bank oder auf den Boden. Ohne Musik, ohne ein Buch, ohne Handygetippe. Lass einfach deine Umgebung auf dich wirken.



Ich hab' aufgegeben. Gerade saß ich ein paar Minuten im Garten, lasst es zwei gewesen sein, da kam mir eine Dekoidee für die Küche. Also lief ich ins Haus, um diese mitzuteilen. Dann ging ich wieder in den Garten. Ich hatte mich gerade gesetzt, da überlegte ich schon den Text für diesen Beitrag. Die Worte formten sich bereits in meinem Kopf. Das konnte doch nicht wahr sein. Also begann ich einen neuen Versuch. Ich setzte mich in den Schneidersitz und konzentrierte mich nur aufs Atmen. Siehe da, plötzlich nahm ich nur noch die Geräusche war. In den Bäumen hinter mir saßen streitende Vögel. Ich hörte ihnen ein paar Minuten zu. Doch dann kam jemand in den Garten und meine Konzentration ging flöten. Ich gab auf. Aber nur für diesen Tag. Irgendwann werde ich das wiederholen.

Kommentare:

  1. Ich mache das auch oft und sehr gerne. Ich setzte mich dann einfach auf unsere Schaukel und mache nicht, außer auf der Schaukel zu sitzen (manchmal schaukel ich auch). Nur leider fange ich dann auch an nachzudenken und plötzlich kommen Postideen, welche sofort festgehalten müssen, weil sie sonst wieder verschwinden würden.
    Dann sprinte ich ins Haus und die Treppe hoch in mein Zimmer, nehmen Stift und Papier, setzte mich wieder auf die Schaukel und schreibe. Manchmal recht es auch ganz einfach ohne Technik etwas zu tun.
    Leider wird die Idylle oftmals zerstört, so wie auch du es beschrieben hast. Nervig diese Menschen ;)
    Lieben Gruß und ein toller Text! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön :) Das kenn ich! Bei uns gibts auch viel Graffiti-Geschmotze! Aber da musste ich an die Autobahnbrücke denken & war überrascht, dass es da doch einige tolle Bilder gibt xD

    AntwortenLöschen
  3. die Idee für diese post-reihe ist echt gut, ich kann mir vorstellen, dass das schwer sein kann, einfach mal nichts zu tun, außer seine Umgebung wahrzunehmen und du hast mich gerade dazu inspiriert, es demnächst auch mal zu versuchen, aber ich glaube, es könnte schwer werden die Gedanken abzustellen, kaum kriegt man eine Idee für irgendetwas, muss man sie ja auch aufschreiben, damit sie bloß nicht verloren geht, haha..
    danke auch für deinen langen Kommentar, es hat mich echt gefreut, dass du dir die mühe gemacht hast, meinen langen text zu lesen und dann auch noch so ausführlich zu antworten, dein Gedanken, dass man nicht immer genau benennen kann, was man gut findet oder woran genau es liegt, dass man die bilder gut findet, kenne ich auch selbst, da hast du recht, dass einem kaum etwas anderes übrig bleibt, als ein etwas oberflächlicher wirkendes Kommentar zu schreiben, schätze ich und diese unkreative blogphasen kenne ich auch, wo man zwar immer noch bloggt, aber man selbst bemerkt, wie ideenlos und leidenschaftslos die Posts werden, aber dann muss man nur eine richtig gute Idee kriegen und schon ist die Motivation wieder da, also hoffe ich, dass auch deine Motivation anhält..

    Liebst, Carolin ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, so ist das eben manchmal. Gerade wenn man bewusst zur Ruhe kommen will, kommen eben die Einfälle. Ist ja auch gut so. :)

    Joa, also zumindest was gestern angeht war's wieder so ein Tag. Erst total verregnet und kühl, dann Sonnenschein, sehr warm und auf einmal schon wieder Gewitter mit Blitz und Donner. Aber nur kurz...

    Ich gehe auch sehr gerne ins Kino. Aber unser Kleinstadtkino hier gehört leider keiner Kette und der Besitzer trifft oft eine seltsame Auswahl. Die großen Blockbuster laufen dann meistens schon... aber na ja... oftmals warte ich sehr sehnsüchtig auf DVDs. ;)
    Serien schaue ich auch recht gern, aber generell dann am Wochenende wieder eher Filme.

    AntwortenLöschen
  5. Es ist gar nicht so einfach alles auszuschalten und nur wirken zu lassen :) - schönes Bild :)

    Alles Liebe
    Fly

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben zum Glück mittlerweile einen besseren Fernseher, seitdem geht's. Vorher hatten wir noch so einen uralten, großen Kasten und irgendwann hat man vor lauter schwarzen Balken kaum noch ein Bild gesehen. Weihnachten herum haben wir uns dann doch mal einen neuen gekauft und seitdem ist das mit dem Kino-Feeling daheim auch besser geworden. ;) Ich gehe immer noch irgendwie lieber ins Kino, aber es ist nicht mehr so tragisch, wenn die Filme hier halt auch nicht anlaufen...
    Ich kaufe allerdings nicht so gerne DVDs. Da ich viel schaue ist das echt so eine Kostensache und ich bin gerne experimentierfreudig. Ich will die schlechten Sachen nicht hier rumstehen und gekauft haben... da ist so ein Verleih schon einfach eine super Sache.

    AntwortenLöschen
  7. Toll, dass du es versucht hast! Ich bin ja letzten Monat nicht mal dazu gekommen - beziehungsweise habe mir einfach nicht ausreichend Zeit dafür genommen. Wird aber hoffentlich noch nachgeholt. Ich glaube nämlich auch, dass es gar nicht so einfach ist, abzuschalten... Dein Foto gefällt mir übrigens auch richtig gut!

    AntwortenLöschen
  8. Heei :) Also. Zuallererst: Danke für deine ganzen lieben Kommentare, ich freue mich jedes Mal riesig, wenn ein Kommentar von dir auf meinem Blog erscheint! :)
    Ein sehr schönes Bild! Das erinnert mich ein wenig an warme Frühlings-/Sommerabende. Bei dem Versuch an nichts zu denken, scheitere ich immer. Meine Gedanken fliegen immer irgendwo hin, wo sie nicht hin sollen. Manchmal denke ich auch darüber nach, wie ich nichts denke. Das klingt verrückt. Ich kann nicht an nichts denken, was ich ziemlich entsetzlich finde... ;)

    Liebe Grüße, Nele

    AntwortenLöschen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke