Interview mit Layla von Deliriumskind

21 Dezember 2013 /
Als Layla fragte, ob wir nicht ein gegenseitiges Interview machen wollten, war ich natürlich sofort dabei. Heute dürft ihr also sie und ihren Blog Deliriumskind besser kennenlernen. Mein Antworten auf ihre Fragen findet ihr dann auch ihrem Blog.


1. Stelle dich und deinen Blog doch kurz vor.

Ich bin ein (noch) sechzehnjähriges Landkind aus dem tiefsten Bayern und Deliriumskind ist seit fast zwei Jahren nun eines meiner liebsten Hobbys. Ich würde mich als überkreativen Menschen bezeichnen, ich liebe praktische Arbeiten und Schreiben - und von meiner Kamera bin ich kaum mehr wegzukriegen.

2. Was magst du am Bloggen?

Ich liebe es, dass es eine Verbindung aus Schreiben und Fotografieren ist, zwei meiner liebsten Hobbys. Und ich rede seit jeher viel zu viel und viel zu gerne, was das Bloggen kompensiert, weil es eine wunderbare Form ist, sich der Welt mitzuteilen.

3. Was stört dich am Bloggen?

Die ständige Aufmerksamkeitshascherei. Jeder Blogger fischt nach Lesern und Sponsoren und nur die wenigsten schaffen es bis ganz oben. Allerdings ist das wohl heutzutage überall so.

4. Was ist dein Lieblingszitat?

Gute Frage. Ich habe so viele Zitate, die ich liebe. Aber wahrscheinlich sind mir diese beiden die liebsten :

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - A. Einstein

"Everybody is a genius. But if you judge a fish by the ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it´s stupid." - A. Einstein

Ich glaube, die Zitate sprechen für sich. Vielleicht gibt es nur eines dazu zu sagen - Einstein war ein sehr kluger Mann.

5. Womit beschäftigst du dich in deiner Freizeit?

Ich bin sehr viel in diversen Vereinen tätig, darunter zum Bespiel in der Freiwilligen Feuerwehr. Das verschlingt natürlich viel Zeit, ist aber auch der perfekte Ausgleich zum Schulstress. Außerdem liebe ich es, zu basteln (gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit) oder einfach irgendwie kreativ tätig zu sein. Dazu gehört natürlich auch das Fotografieren. Ich kann stundenlange draußen mit der Kamera herumrennen und genauso stundenlange vor dem Computer sitzen und an Fotos herumbasteln.


6. Bist du lieber alleine oder unter Menschen?

Das hängt ganz von der Situation ab. Ich bin grundsätzlich sehr gerne unter Menschen, allerdings brauche ich auch meine Zeit alleine. Ansonsten würde ich über kurz oder lange zusammenklappen, fürchte ich.

7. Wenn du 10.000 € zum Spenden zur Verfügung hättest, wohin ginge das Geld?

Das ist eine gute Frage. Ich glaube, ich würde an eine Organisation wie "Ärzte ohne Grenzen" spenden, die nicht nur in generell armen Gegenden, sondern vor allem in Katastrophengebieten tätig sind. Denn solche Notstände sind wohl die dringendsten.

8. Könntest du dir vorstellen, Vegetarier zu sein?

Ehrliche Antwort oder Weihnachtsantwort ? Nein, kleiner Scherz. Eigentlich nicht. Als Landkind bin ich mit Nutztieren im Umfeld aufgewachsen und weiß, dass es aus rein tierschützerischen Gründen quasi unnötig ist, Vegetarier zu werden. Viel wichtiger ist es, auf Produkte aus der Region zu achten, wo man weiß, dass es den Tieren gut ging. Und aus gesundheitlichen Gründen muss ich zum Glück nicht darauf verzichten, mir schmeckt´s nämlich eigentlich schon.

9. Was ist dein Lieblingsfilm ? Hat es einen Grund, dass es dieser Film ist?

Ich habe viele Lieblingsfilme, aber der liebste ist mir wohl Ziemlich beste Freunde" oder Intouchables", wie er in der französischen Originalfassung heißt. Die Geschichte zeigt, dass jeder Mensch Chancen im Leben hat, wenn er es nur richtig anstellt. Außerdem ist er extrem lustig, der Soundtrack ist top und ich liebe die französische Sprache, was den Film nur noch perfekter macht.

10. Guckst/liest du gerne Liebesgeschichten oder ist dir das zu schnulzig?

Ich könnte ohne Liebesgeschichten nicht existieren, denke ich. Jedes Mal, wenn ich sentimental drauf bin oder gerade Inspiration suche, dann suche ich meistens in solchen Büchern. Und ich glaube, dass es den meisten so geht. Aber ansonsten bin ich lieber Realist, kein Romantiker.


Das Copyright der Bilder liegt bei Layla von Deliriumskind.

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee mit dem Interview. Und so entdeckt man auch mal neue Blogs. :)
    Und die Einstein-Zitate finde ich super!

    Das ist leider so eine Sache... ich fotografiere ja viel für Modelagenturen usw. und da sind die Models halt auch oft noch Minderjährig etc. Da ist das mit der Fahrerei hier her zu mir in die Landschaft nicht ganz so einfach. Daher mache ich dann ja Anfang nächsten Jahres ein kleines, eigenes Projekt hier, damit ich mal in der Landschaft shooten kann.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Antworten und mein Lieblingszitat ist auch dabei ;)

    AntwortenLöschen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke