Lets talk about - Gleichgeschlechtliche Ehen

14 Mai 2013 /

Heute möchte ich an der Bloggerparade von 7hundert teilnehmen. Das Thema die Akzeptanz von gleichgeschlechtlichen Ehen.

Momentan haben wir in der Schule das Thema Grundgesetz im Gesellschaftsunterricht. Dazu haben wir ein so "super spannendes" Heft. Bei dessen Bearbeitung man das Gefühl hat, die Grundschule zu besuchen und nicht in Klasse 10 zu sein. Was hat aber nun das Grundschul-Rätsel-Heft über Grundgesetzte mit der Ehe von Homosexuellen zu tun?

Das ist schnell erklärt. Unserer Gesellschaftslehrer sprach vor einigen Wochen an, dass es viele Probleme damit gibt, bei neuen Gesetzen nicht das Grundgesetz zu verletzen. So sei aktuell eine Debatte darüber, ob man gleichgeschlechtlichen Partnerschaften den selben Stellenwert zuordnen sollte wie "normalen" Ehen, denn dies ist in Deutschland noch nicht der Fall. 

Die aktuelle Lage in Deutschland

 
Seit 2001 haben homosexuelle Paare die Möglichkeit einer eingetragenen Partnerschaft, diese bietet ihnen zwar in einigen Bereichen ähnliche Rechte wie Ehepaaren, allerdings ist dies bei Steuern noch nicht der Fall und auch in Sachen Adoption musste lange gekämpft werden.
Vor kurzer Zeit beschloss das Bundesverfassungsgericht, dass in homosexuellen eingetragenen Lebenspartnerschaften der Partner/die Partnerin das Adoptivkind des anderen adoptieren kann.  Ebenso stellten das Bundesverfassungsgericht dem Bundestag ein Ultimatum: Bis zum 18.Juni muss ihnen ein Gesetzentwurf vorliegen, welches gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften die gleichen Vorteile bei der Grunderwerbssteuer sichert wie Ehepaaren.
 


 
Im Artikel 6 des GG Paragraph 1 steht :

Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

Dieses Gesetz gilt also aktuell nicht für eingetragene Lebensgemeinschaften, da diese keine "richtige" Ehen sind, zumindest nicht im Auge des Gesetzes. Nun gibt es die Debatte ob man auch diese Lebensgemeinschaften als Ehen anerkennen sollte. Seit Jahren versuchen immer wieder vereinzelte Parteien dieses Gesetz für homosexuelle Paare geltend zu machen, doch dies ist bis heute in Deutschland leider immer wieder gescheitert.

Doch warum sollte man Homo-Ehen nicht mit Hetero-Ehen gleichstellen ? Die Punkte von Kritikern hier jetzt genauer auszuführen wäre zu langwierig. Wen das Thema interessiert, der kann sich ja mal ein bisschen im Internet umsehen. Interessante Artikel findet ihr z.B. hier, wo auch ich meine Informationen bezogen habe, Die Welt und Brigitte. Ich möchte hier nur einmal meine Meinung zu dem Thema erläutern.

Wenn ich ehrlich bin verstehe ich das Problem nicht. Wieso stellt man die Beziehung von Homosexuellen nicht mit den von Heterosexuellen gleich ? Die Beziehung zwischen Homosexuellen ist doch nicht weniger wert. In einer Beziehung sind immer zwei Menschen die sich lieben. Das und nichts anderes ist eine Beziehung. Ob diese Menschen nun das selbe Geschlecht oder ein verschiedenes habe, sollte doch egal sein. Denn laut Artikel 3 Paragraph 1 des GG gilt :
 
Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
 
Warum also akzeptieren manche Menschen Homosexuelle nicht ? Bei der älteren Generation ist das vielleicht noch auf Prägung und alte Überzeugungen zurückzuführen, die sich nicht so einfach ändern lassen. Diese Menschen müssen sich erst noch daran gewöhnen. Dazu muss man dem Thema offen entgegen treten, doch dies ist bei vielen nicht der Fall. Aber auch viele Menschen der jüngeren Generation sind nicht aufgeschlossen diesem Thema gegenüber. Es muss einfach eine Möglichkeit gefunden werden, dies zu ändern.
 
Also Leute, seid nicht blind und verschließt euch nicht diesem Thema gegenüber. Lest euch lieber mal in das Thema ein und versucht die andere Seite zu verstehen, vielleicht merkt ihr ja dann ,dass es nichts gibt was an einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft auch nur irgendwie falsch ist.
 
 
"I don’t care who anybody sleeps with. If a couple has been together all that time - and there are gay relationships that are more solid than some heterosexual ones - I think it’s fine if they want to get married. I don’t know how people can get so anti-something. Mind your own business, take care of your affairs, and don’t worry about other people so much."
 - Betty White, in an interview with Parade Magazine.
 

Kommentare:

  1. Ich finde es gut wie du darüber denkst und ich hoffe viele weitere Menschen denken so

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Das hoffe ich auch :)
      Anneke ♥

      Löschen
  2. Danke für deine Teilname :D
    Du bist die Einzige, die einen Post dazu verfasst hat!
    Und ich finde daran auch nichts falsch :)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön geschrieben! Danke :)

    AntwortenLöschen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke